Lösungsfokussierte Einzeltherapie

Wie es weiter geht, wenn nichts mehr geht

Viele Menschen erkennen in ihrem Leben keinen Sinn. Sie sind gelangweilt und frustriert vom Dasein, alles scheint ihnen zu entgleiten. Sie fühlen sich in einem existenziellen Vakuum und das Gefühl von Sinnlosigkeit, Schmerz oder Angst begleitet ihr Leben.

Andere sind blockiert, gelähmt in konkreten Krisenerfahrungen durch den Verlust des Arbeitsplatzes, die Trennung von einem Partner, den Tod eines geliebten Menschen, in einer Paarbeziehung oder in der Mitte des Lebens: Die Krise ist ständiger Begleiter vieler Menschen. Jeder Tag wird zum Balanceakt, die Wucht der Herausforderungen überfordert, Trauer, Wut, Anspannung, ständiges Grübeln und Versagensängste kommen hinzu.

Klienten wenden sich an mich mit Anpassungsstörungen, depressiven Episoden, Angststörungen, Zwangsstörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen oder affektiven Störungen.

Ziel der lösungsfokussieren Einzelbegleitung ist es, Menschen darin zu unterstützen, aus dieser Phase des Leidens und der Unsicherheit herauszufinden, um wieder zuversichtlich und flexibel am Leben teilzunehmen.

In meiner Privatpraxis kann ich ohne lange Wartezeiten und konzentriert auf Ihre Bedürfnisse für Sie da sein.

Holger Kuntze - Lösungsfokussierte Einzeltherapie und Paartherapie in Berlin

Was ist eine lösungsfokussierte Einzeltherapie?

Die lösungsfokussierte Einzeltherapie ist eine Form der modernen, professionellen, verhaltenstherapeutischen Begleitung, die ausgeprägt ressourcen- und lösungsorientiert ist.

Im Zentrum unseres Gespräches stehen einzig Ihre Themen, denen ich mich intensiv und mit ganzer Konzentration widme. Durch die Begleitung meistern Sie Ihre aktuellen Herausforderungen eigenverantwortlich und nachhaltig und erreichen Ihre Ziele eigeninitiativ und wirksam.

Spezielle Methoden und Formate der modernen Verhaltenstherapie dienen zur Gestaltung des Prozesses. Ich stelle einen spezifischen Methodenmix zusammen, der sich an Ihren individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten orientiert.

Wie hilft eine Einzelbegleitung weiter?

Um die schwersten Schläge der gegenwärtigen Krise zu mildern und zu meistern, werden im in einer gemeinsamen Arbeit in einem ersten Schritt Sofortmaßnahmen definiert, die unmittelbar weiterhelfen.

In einem zweiten Schritt lernen Klienten, die mit mir arbeiten, neue Denk- und Handlungsansätze kennen, die sie mittel- und langfristig präventiv darin unterstützen, Krisen möglichst zu vermeiden bzw. den zukünftigen Umgang mit Krisen anders zu gestalten.

Meine Klienten lernen im Rahmen unserer Arbeit, das Leben und die spezifischen Herausforderungen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Sie erkennen die Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung innerhalb der Grenzen unserer Existenz und sehen diese Möglichkeiten als Chance, aktiv und gestaltend ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Wie läuft eine Begleitung ab und wie lange dauert das?

Das von mir entwickelte Format ist eine Kurzzeitbegleitung. Meist sind meine Klienten nach wenigen Terminen in der Lage viele notwendige Schritte alleine zu initiieren und voranzubringen. Sie allein bestimmen wie lange und wie oft wir miteinander arbeiten.

Zu Beginn findet ein kostenfreies Vorgespräch statt, um uns kennen zu lernen und zu entscheiden, ob wir miteinander arbeiten können und wollen.

Nach meiner Erfahrung sind Termine meist in Doppelstunden am sinnvollsten und ideal im Abstand von zwei bis drei Wochen zu planen.

Falls Sie es wünschen, biete ich auch langfristig Begleitungen an, die dann primär als Halbtages- oder Ganztagestermine in größeren Abständen durchgeführt werden.

Sie haben Interesse an einer lösungsfokussierten Einzeltherapie und möchten ein kostenfreies Erstgespräch vereinbaren?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.